Sie befinden sich hier: Start > Behandlung

Behandlung

Die Behandlung (wichtig: Es handelt sich NICHT um eine Operation!!), erfolgt in 3 SItzungen von jeweils ca 45 min.

Was passiert bei der Behandlung?

Während der Behandlung wird der innere Mundraum mittels eines speziellen Lasers bestrahlt. Dies sorgt dafür, dass das erschlaffte Collagen im bestrahlten Gewebe sich wieder zusammenzieht und auch eine Neubildung von Collagen stattfindet. Man kann sich das also wie eine Art LIFTING vorstellen. Durch diese Straffung wird verhindert, dass sich beim Schlafen (also im entspannten Zustand) das Gewebe wieder vor die Atemwege legt und Sie schnarchen. Das hört sich verbüffend einfach an. Ist es auch. 

Das ist der Grund warum wir jedem "Schnarcher"zu dieser Behandlungsmethode raten und nicht zu teuren, schmerzhaften Operationen oder umständlichen und unbequemen Hilfsmitteln.

 

In der ersten Sitzung diagnostizieren wir ob eine Laserbestrahlung Ihr Schnarchen verringern bzw. ganz entfernen kann, ebenso erklären wir Ihnen genau wie die Behandlung abläuft und vereinbaren natürlich entsprechende Termine.

Das Erstgespräch dauert ca. 30 Minuten, da die Diagnose recht einfach ist. Sogar Sie selbt können weitestgehend eine Diagnose vornehmen. Auf dem folgenden Schaubild des Rachenraums sehen Sie die verschiedenen Klassifikationsstufen. Vergleichen Sie einfach durch einen Blick in den Spiegel (oder ihr Partner schaut in den Rachen). Je weiter rechts im Schaubild Sie sich bzw. Ihren Rachenraum wiederfinden, desto sinnvoller ist unsere Behandlung.

Schnarchdidiagnose / Klassifikation

Der komplette Termin dauert ca.45 Minuten von denen die eigentliche Bestrahlung nur ca 40 Minuten in Anspruch nimmt.

BestrahlungbereicheIn dieser grafischen Darstellung sehen Sie welche Regionen des Mundinnenraumes bestrahlt werden um Ihre Schnarchen zu vermindern bzw. zu beseitigen.

Vorrangig wird das obere weiche Gewebe im Bereich des Gaumens bestrahlt, da dieses in der Regel Hauptverursacher für das Scnarchen ist. Weiterhin werden auf beiden Seiten des Mundraums das weiche Gewebe zu den Wangen hin bestrahlt. Außerdem wird der Bereich des Zäpfchens und der Bereich der Mandeln bestrahlt und natürlich der Zungenboden - also der hintere Teil der Zunge - da hier auch die meisten Schnarchgeräusche im Rachen entstehen..

Die letzte Sitzung dient einer abschließenden Kontrolle, ob das gewünschte Ergebnis erzeilt worden ist.